FERCAM Schweden: online gegründete Tochtergesellschaft nimmt Betrieb auf
News

FERCAM AG steigert Umsatz 2018 auf über 800 Millionen

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem.
 
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. Aenean vulputate eleifend tellus. Aenean leo ligula, porttitor eu, consequat vitae, eleifend ac, enim. Aliquam lorem ante, dapibus in, viverra quis, feugiat a, tellus. Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus. Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nun

FERCAM Schweden: online gegründete Tochtergesellschaft nimmt Betrieb auf

Erstmals in der Unternehmensgeschichte der FERCAM wurde die Eröffnung einer Tochtergesellschaft gänzlich im remote – Verfahren durchgeführt

"Technologie und innovative Kommunikationstools waren Corona bedingt die wichtigsten Fortbewegungsmittel bei dieser Neueröffnung", so Hansjörg Faller, Verantwortlicher Freight Management bei FERCAM.
Für die Standortwahl der neuen Niederlassung sowie Sitz der schwedischen Tochtergesellschaft im südschwedischen Helsingborg waren für den Südtiroler Logistikdienstleister FERCAM die grenznahe Lage zu Dänemark sowie die wichtigen Industrieansiedlungen und der Hafen, der zweitgrößte Schwedens, ausschlaggebend.  
 

Von der Immobiliensuche bis zur Firmengründung alle Verfahren online 


Wegen der Pandemie waren im Vorfeld bereits sämtliche Vorarbeiten und Treffen zur Firmengründung mit Wirtschaftsberater und Banken über Videokonferenzen wahrgenommen worden, ebenso wie die Vorstellungsgespräche und die Suche nach einer geeigneten Immobilie bis hin zur Ausarbeitung der Gründungsverträge. 
Die mehrmals Lockdown-bedingte kurzfristige Streichung von Flügen nach Schweden machten schlussendlich auch die physische Anwesenheit vor Ort der Unternehmensverantwortlichen zur Firmengründung schier unmöglich, die aber zur positiven Überraschung aller Beteiligten durch die weit fortgeschrittene Digitalisierung in Schweden wettgemacht werden konnte. 
 

Direkte Marktbetreuung der skandinavischen Halbinsel 


Der schwedische und insbesondere der skandinavische Markt erfahren ob der langen zurückzulegenden Strecken von und nach den südeuropäischen Märkten zunehmende Bedeutung insbesondere für Intermodalverkehre, wobei vor allem Güter der Holz- und Papierindustrie für diese Transportart besonders geeignet sind. Die neue Niederlassung in Helsingborg wird als Teil des europäischen FERCAM- Netzwerks ihren Kunden das ganze Spektrum an Logistikdienstleistungen an – mit spezifischen Lösungen vorerst für Komplettladungsverkehre. 
Die neue Niederlassung wird am 1. März das operative Geschäft aufnehmen. "Wir haben sehr motivierte, junge Mitarbeiter mit einschlägiger Erfahrung gefunden, die alle aus der Branche kommen und sei es den schwedischen wie auch den südeuropäischen Markt kennen. Für eine optimale Kundenbetreuung und für eine gute Serviceleistung ist die Präsenz vor Ort mit fundierten Kenntnissen der örtlichen Besonderheiten sehr wichtig", so Hansjörg Faller abschließend.

Die Investition in den neuen Standort unterstreicht die Bedeutung der skandinavischen Halbinsel innerhalb des europäischen Netzwerks von FERCAM.